Nica Stevens: Hüterin der Seelen

 

Nica Stevens hat geschafft, wovon alle Autoren träumen: Leser so von ihren Büchern zu  begeistern, dass sie nicht genug von ihnen bekommen können. Wahre Fanfluten sind seit Band 1 ihrer „Verwandte Seelen-Trilogie“ auf sie eingeprasselt. „Diese Bücher liest man nicht,
man lebt sie“, schreibt ein Fan und „Suchtfaktor von der ersten bis zur letzten Seite“ ein anderer. Spannend, bildgewaltig, atemberaubend sind treffende Bezeichnungen für Nicas Schreibstil. Ursprünglich sollte „Verwandte Seelen“ als Einzelband veröffentlicht werden. Doch die Begeisterung war so groß, dass aus einem Band drei wurden. Dass sie überhaupt Bücher schreibt, war mehr Zufall und der Hartnäckigkeit ihrer Freundinnen zu verdanken.  Dabei begleiten Bücher sie schon ein Leben lang. Einst sagte sie in einem Interview: „Mein Lieblingszitat ist von Ludwig Feuerbach: Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.“ Und das ist ihre Mission: „Ich will Bücher schreiben, die als Freunde angesehen werden.“

81mm6eqqq7l-_ux250_

 

Name: Nica Stevens

Wohnort: Sachsen

Autor seit: 2013

Aktuelle Veröffentlichung:
„Hüter der fünf Leben“ – erscheint am 24. März 2017 im Carlsen Verlag

Veröffentlichte Bücher:
„Verwandte Seelen“ Trilogie (Drachenmond Verlag)

 

Kontakt:    

Web:                  http://www.nicastevens.de/

Facebook:         https://www.facebook.com/StevensNica

Instagram:        https://www.instagram.com/nica_stevens/

Twitter:              https://twitter.com/NicaStevens

Mail:                  stevens.nica@gmail.com

Das gibt Dir Inspiration:
Ein Ort, eine Person, eine Schlagzeile, ein Erlebnis, ein Traum, Musik und vieles mehr …

Beschreibe kurz Deinen Schreibstil:
In Rezensionen wird er oft als leicht, locker, fließend und als pures Kopfkino beschrieben.

Was Dich an Fantasy begeistert ist …
Unbegrenzte Möglichkeiten. Ich war schon immer ein sehr fantasievoller Mensch und liebe es, mit Euch gemeinsam fremde Welten zu entdecken, Abenteuer zu bestehen und eine schöne Liebesgeschichte mitzuerleben – auch über die Grenzen des Möglichen hinaus.

Dein liebster Platz/Ort zum Schreiben?
Mein Schreibtisch

Nenne 3 Gegenstände, die während des Schreibens nicht fehlen dürfen: Laptop, Notizblock, Stift

Beschreibe Deine absolute Lieblingsszene aus all Deinen Büchern, gerne auch als Leseschnippsel:
Der „Hüter der fünf Leben“ ist ja noch nicht erschienen, und ich möchte ungern schon etwas verraten. 😉 Bei „Verwandte Seelen“ sind es sehr viele Szenen, die ich gern mag. Samanthas erste Begegnung mit ihrem Wildpferd Shadow gehört zum Beispiel dazu:

In dieser Nacht träumte ich das erste Mal in meinem unsterblichen Leben. Es war mit den Träumen der Menschen nicht zu vergleichen. Viel intensiver tauchte ich in die Welt des Unterbewusstseins ein.

In meinem Traum lief ich durch den Ewigen Wald. Das weiße Licht des sichelförmigen Mondes schien durch die dichten Baumkronen. Ich konnte den Wind auf meiner Haut spüren und den Duft der Blumen riechen.

Da vernahm ich ein Schnauben hinter mir. Als das Geräusch scharrender Hufe folgte und ich mich langsam danach umdrehte, begann mein Herz immer schneller zu schlagen.

Zwischen den Bäumen stand ein dunkler Schatten. Mit jedem Schnauben stieß warme Atemluft aus der Dunkelheit hervor. Ich war nicht in der Lage, mich zu bewegen. Kein Wort brachte ich über die Lippen. Ängstlich und doch voller Erwartung schaute ich in die Finsternis zwischen den Bäumen, aus der nun ein riesiger Hengst hervortrat.

Im Unterschied zu Jakes tiefschwarzem Mustang zeigte dieses Wildpferd dunkelbraune Aufhellungen um sein Maul und an den Flanken. Seine lange schwarze Mähne hing ihm tief in die Augen und zwischen den Haaren blitzte ein weißer Stern hervor, der auf seiner Stirn prangte. Er war eine Schönheit.

Was Du den Fantasywoche-Teilnehmern noch sagen möchtest:
Ich freue mich auf eine spannende Woche mit Euch.

No Replies to "Nica Stevens: Hüterin der Seelen"


    Got something to say?